Dezember 2019

Liebe Freunde,

Dank der sehr großzügigen Spenden und Aktivitäten sehr vieler Menschen durften wir das Projekt zum Wiederaufbau der Schule in Thulosirubari 2019 abschließen. Über 500 Schüler haben nun wieder die Möglichkeit die Schule zu besuchen und die Betreibung ist gewährleistet. Ich danke allen von ganzem Herzen die dazu beigetragen haben. DANKE. VIELMALS.

Obwohl dieses Projekt abgeschlossen ist, gibt es in einem der ärmsten Länder der Welt noch viel zu tun. Es ist mir ein großes Anliegen gemeinsam mit den Freunden der Nepalhilfe Beilngries, weiterhin Menschen in diesem wundervollen Land zu unterstützen. Im neuen Projekt möchten wir sehr gerne, gemeinsam mit meinem Partner Manfred Jericha, Menschen mit besonderen Bedürfnissen unterstützen. Es geht um eine Tagespflegestätte für geistig gehandicapte Kinder und junge Erwachsene in Kathmandu.

Es fehlt an einer adäquaten Unterbringung und Betreuungsmöglichkeit. Aktuell sind 24 Frauen und 8 Männer in einem Wellblechkonstrukt, das aus vier Räumen besteht, untergebracht. Eine Betreuung ist unter diesen eigentlich menschenunwürdigen Bedingungen fast unmöglich. Weiters warten – mangels Alternative – bereits weitere 15 Menschen mit unterschiedlichen Handicaps und verschiedenen Alters auf die Aufnahme. Die meisten der zu betreuenden Personen kommen auf einem bis zu eineinhalbstündigen Fußweg in die Einrichtung. Sie werden dort tagsüber zwischen 9 und 16 Uhr betreut.

Das Grundstück auf dem sich die „Betreuungsstätte“ befindet, liegt ca. 15 km südöstlich von Kathmandu in Lubhu und wurde 2017 vom Verein „Intellectual Disabled Parents Forum“ erworben. Dieser Verein wurde im April 2014 von betroffenen Eltern gegründet.

Die Planung für ein zweigeschossiges behindertengerechtes Gebäude liegt bereits vor. Die Kosten belaufen sich auf etwa 120.000 Euro. Ziel ist es den Kindern und jungen Erwachsenen mit Behinderungen eine Unterkunft zur täglichen fachgerechten Betreuung und Förderung zur Verfügung zu stellen. Der Unterhalt wird einerseits durch die Eltern und auch durch den Verkauf von selbstgefertigten handwerklichen Produkten gewährleistet.

Sollten auch Sie das Projekt unterstützen möchten, so ist dies mit einer Spende an die Nepalhilfe Beilngries wie folgt sehr gerne möglich:

Kontoinhaber: Nepalhilfe Beilngries e.V.
Verwendungszweck: Tagespflege Lubhu
IBAN: DE05 7216 0818 0004 6227 07
BIC: GENODEF1INP

Wenn Sie mit der Überweisung auch Ihre Adresse mitteilen, stellt Ihnen die Nepalhilfe Beilngries e.V. gerne eine Spendenquittung dafür aus.

Ganz herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

Nun wünsche ich Ihnen schöne und besinnliche Feiertage im Kreise der Lieben und einen guten Start in das Neue Jahr 2020!

Herzlichst

Gerlinde Kaltenbrunner


drucken / print drucken / print


Bewusster Jahreswechsel 2019/2020

Oktober 2019

Liebe Freunde,

gerne möchte ich Euch einen besonderen Termin aufmerksam machen. Es sind noch Plätze frei und wir freuen uns auf weitere Teilnehmer!

BEWUSSTER JAHRESWECHSEL

Ende Dezember/Anfang Januar bieten wir im TamanGa in der Südsteiermark wieder ein Seminar zum Bewussten Jahreswechsel an.

bewusst, klar, begeistert und achtsam
mit Gerlinde Kaltenbrunner und Manfred Jericha

altes loslassen und sich auf seine inneren Werte für 2020 ausrichten

DAUER/TERMIN   4 ½ Tage — Sa. 28. Dezember 11 Uhr (mit Brunch), Seminarstart 13 Uhr
bis Mi. 1. Jänner 2020 – 14 Uhr

Alle weiteren Informationen dazu findet ihr auf http://www.tattva.at/jahreswechsel/

Sehr herzlich

Gerlinde


drucken / print drucken / print


24h Wandern für Nepal – schön war´s

3. September 2019

160 Teilnehmer machten sich am vergangenen Wochenende gemeinsam mit Gerlinde Kaltenbrunner auf zu einer anspruchsvollen Wanderung durch die Urlaubsregion Pyhrn-Priel. 60 Kilometer und 2.600 Höhenmeter wurden gemeistert, 12.500 Euro für ein Hilfsprojekt in Nepal gesammelt. Die landschaftlich abwechslungsreiche Strecke und großzügige Gastfreundschaft bei den Labstationen sorgten für gute Stimmung und Durchhaltevermögen bei den Wanderern.

 

Die 24 Stunden Wanderung mit Gerlinde Kaltenbrunner fand von 31. August bis 1. September 2019 bereits zum dritten Mal in deren Heimat Pyhrn-Priel statt. Die Startgelder der Teilnehmer, in Summe 12.500 Euro, kommen nun zu 100% einem Hilfsprojekt von „children of the mountain“ in Nepal zu Gute. Die Wanderer tragen damit direkt zum Bau von Schulen bei oder unterstützen die Familien vor Ort, um den Kindern eine Ausbildung zu ermöglichen. Gleichzeitig lernten sie auf herausfordernde Weise ein Stück der oberösterreichischen Wanderwelt kennen.

„Diese 24 Stunden Wanderung zugunsten der Menschen in Nepal ist eine wunderbare Idee. Wir haben in den vergangenen Jahren damit bereits gut 60.000,- Euro gesammelt und erwandert, um den Menschen in diesem Land, das mir über die Jahre sehr ans Herz gewachsen ist, zu helfen. Aus diesem Grund freue ich mich über jeden Einzelnen der mitwandert, denn jeder Schritt zählt.“ begrüßte Gerlinde Kaltenbrunner Wanderlustige aus ganz Österreich und Deutschland.

„Nepal ist ein einzigartiges Bergsteiger- und Trekkingziel weltweit. Viele von uns haben das Land bereits zu Fuß erkundet und verbinden unvergessliche Erlebnisse und bleibende Erinnerungen mit der Himalaya-Region. Mit diesem Projekt wollen wir unserer Verbundenheit Ausdruck verleihen. 24 Stunden wandern, das bedeutet körperliche und geistige Anstrengung. Unser Vorbild sehen wir in den Nepali, insbesondere im Volk der Sherpa, die jährlich sehr viele Kilometer zu Fuß zurücklegen, um die Trekkingbesucher und Bergsteiger aus aller Welt bei ihren Touren und Expeditionen zu unterstützen. Mit der 24 Stunden Wanderung können wir uns für ihren Einsatz bedanken und einen kleinen Beitrag für die Entwicklung ihres Landes leisten. Es ist immer wieder ein unvergessliches Erlebnis, mit Gleichgesinnten ein Stück des Weges zu gehen und gemeinsam die Herausforderung zu meistern!“ sind sich die Organisatorinnen dieser Wanderung, Michaela Dattinger, Sylvia Prunthaller und Elisabeth Kierner einig.

Neben den Startgeldern der Teilnehmer, die dem Hilfsprojekt zu Gute kommen, tragen jährlich auch zahlreiche Unterstützer zu einer gelungenen Tour bei. Mit der großzügigen Unterstützung dieser Sponsoren, allen voran VKB-Bank, Lowa, Komperdell, Nationalpark Kalkalpen und Tourismusverband Pyhrn-Priel, kann den Wanderern u.a. die kulinarische Verpflegung entlang der Strecke zur Verfügung gestellt werden.

Fotos: Daniel Hinterramskogler


drucken / print drucken / print


Änderung Yoga & Bergwandern 6.-8.09.2019

August 2019

Liebe Teilnehmer von Yoga & Bergwandern,

ein aktueller Hinweis: das Seminar vom 6. bis 8. September 2019 findet nicht in Vorderstoder sondern in der Ramsau am Astlhof https://www.astlhof.at/ statt.

Besten Dank für das Verständnis für die kurzfristige Änderung!

 


drucken / print drucken / print